Pinnwand

Netzwerk Familienpaten Bayern - 09.12.2016
Vor fünf Jahren startete das Projekt Netzwerk Familienpaten Bayern.
Hier lesen Sie die Pressemitteilung

Ohne Ehrenamt nichts los:    4. Fachtag im Netzwerk Familienpaten Bayern
Nürnberg, 17. Mai 2018 - Zum vierten Mal fanden sich mehr als 60 Fachkräfte aus ganz Bayern ein, um nach einem Impulsvortrag in den anschließenden Workshops rund um das Thema Ehrenamt teilzunehmen. weiterlesen

 

Nachrichten

Seite 1 von 3   »

09.08.2018

Das erste Modul beginnt am 19.10.2018 in Bayreuth.

09.08.2018

Am 6. September 2018 findet in den Räumen des Kinderschutzbundes Ampfing ein Infoabend um 19:00 Uhr statt.

25.07.2018

Das erste Modul beginnt am 25.01.2019.

24.07.2018

Das erste Modul beginnt am 12.10.2018 in Augsburg.

29.06.2018

Das erste Modul beginnt am 27.07.2018.

Vorschaubild des Titelblattes der Familienpaten-Broschüre

Blättern Sie online durch unsere Broschüre!
Hier klicken, um ein neues Fenster mit der Broschüre zu öffnen.

Sie können unsere Broschüre auch als pdf-Datei herunterladen und lesen oder ausdrucken – hier klicken!

4. Fachtag

Ohne Ehrenamt nichts los: das Netzwerk Familienpaten Bayern tagte zum 4. Mal am 17. Mai 2018 in Nürnberg zum Thema „Ehrenamt im Wandel

Obgleich rund 30 Millionen Menschen in Deutschland ehrenamtlich tätig sind, wird es zunehmend schwerer ehrenamtlich Engagierte zu gewinnen und langfristig zu halten. Dabei gewinnt die ehrenamtliche Arbeit verstärkt an gesellschaftlicher Bedeutung und hilft dort, wo es an bezahlten Kräften oder staatlicher Unterstützung fehlt. Umso wichtiger ist die intensive Beschäftigung mit der Frage: Wie sieht das zukünftige Ehrenamt aus?

Dieser und anderer Fragen widmeten sich die Referenten und teilnehmenden Interessierten in zweimal drei 80-minütigen Workshops. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, dessen Vertreter Herr Ministerialrat Robert Höcherl die Anwesenden begrüßte. Hauptreferent Prof.Dr. Paul-Stefan Roß von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, begleitete die Teilnehmer auf einem spannenden Exkurs durch die historische Entwicklung des Ehrenamtes. Im weiteren Verlauf teilten sich die Besucher in mehrere Gruppen und arbeiteten zusammen mit Prof. Dr. Roß, sowie den Referenten Christiane Rabe, DKSB LV Bayern e. V. und Frank Wiens vom LRA Rosenheim—Fachdienst Frühe Kindheit zu unterschiedlichen Fragestellungen des Fachtags. Margot Czekal, Geschäftsführerin des DKSB LV Bayern e. V., die durch die gesamte Veranstaltung führte, war mit dem Ergebnis des Fachtags höchst zufrieden: „Unsere Gesellschaft braucht ein Mehr an Zusammenarbeit und nachbarschaftlichem Miteinander. Hier können ehrenamtliche Familienpaten Wegbereiter sein.